AKTUELLES

„Fussball für ein besseres Leben“ spendet 3000 Euro

Roland Tagliaferri organisiert seit vielen Jahren in Baienfurt das Benefizfussballturnier „Fussball für ein besseres Leben“ und bewirkt dadurch sehr viel Gutes in unserer Region. Wir danken Roland Tagliaferri, dass Brennessel mit 3000 Euro bedacht wurde. Von ganzem Herzen Danke! Unser Dank geht auch an alle Mitwirkenden, Sponsoren und Spender, die diese tolle Aktion unterstützen und möglich machen!

Spendenübergabe „Fussball für ein besseres Leben“

Spende des Wirtschaftsverbundes Baienfurt-Baindt e.V.

Unser besonderer Dank geht an den Wirtschaftsverbund Baienfurt-Baindt e.V. für die tolle Spende an Brennessel. Die erste Vorsitzende des Wirtschaftsverbunds Angelika Söndgen und Artur Kopka überreichten Johanna Rundel und Melanie Markert den Scheck in Höhe von 500 Euro und wir freuen uns sehr, über diese Unterstützung und Wertschätzung unserer Arbeit. Wir danken Bernd Brenner recht herzlich für die gute Netzwerkarbeit.

Spende des Wirtschaftsverbund Baienfurt-Baindt e.V.

v.l.: Melanie Markert, Johanna Rundel und Angelika Söndgen

25-jähriges Jubiläum

Unsere herzlichsten Glückwünsche und größten Dank zum 25-jährigen Jubiläum bei Brennessel von Uschi Mähne - Mitbegründerin von Brennessel und seither mit Leib und Seele dabei! Wir freuen uns auf viele weitere Jahre der tollen Zusammenarbeit!

DANKE Uschi Mähne!

25 Jahre Jubiläum von Uschi Mähne25 Jahre Jubiläum von Uschi Mähne

Abijahrgang 1989 des Gymnasiums Weingarten übergibt Spende

Unser herzlichster Dank geht an den Abijahrgang 1989 vom Gymnasium Weingarten. Beim 30 jährigen Abi-Jubiläum wurde der Klassenkassen-Beitrag von damals aufgestockt und beschlossen, den Betrag an Brennessel zu spenden.
Frau Lena Meichsner und Harald Baur haben den Scheck in Höhe von €1.200 an Johanna Rundel, Melanie Markert und Uschi Mähne übergeben und wir freuen uns sehr, über diese großzügige Unterstützung der Fachberatungsstelle! Vielen Dank!

Spendenübergabe des Abijahrgangs 1989 des Gymnasiums Weingarten

Ladies' Circle 37 Ravensburg spendet 4.000 € für Hilfe gegen sexuellen Missbrauch

Die Fachberatungsstelle Brennessel in Ravensburg freut sich wieder über eine Spende des Ladies' Circle 37 Ravensburg. Die Scheckübergabe fand in der vergangenen Woche in den Räumen der Trägerschaft des Vereins Brennessel e. V. statt.
Sexueller Missbrauch macht ohnmächtig und sprachlos, es ist nicht das Problem einer Minderheit, es betrifft die ganze Gesellschaft. Um der Verbreitung dieser sexuellen Gewalt entgegenzuwirken, ist es notwendig, die Problematik öffentlich zu machen. Brennessel hat sich die Aufgabe gestellt, schnelle und unbürokratische Hilfe sowie Beratung für sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche anzubieten, ebenso wie für deren Angehörige und der Kontaktpersonen von Betroffenen.
Die Präventionsangebote sollen zur Enttabuisierung des Themas Sexueller Missbrauch beitragen und werden in Form von Elternabenden, Vorträgen und Workshops, bis hin zu Unterrichtseinheit an weiterführenden Schulen und Ausbildungsstätten, weiteres hierzu unter: www.brennessel-ravensburg.de.
Der Ladies' Circle 37 Ravensburg, ist eine Gruppe von 19 Frauen, die sich mit viel Herz und Engagement für soziale Projekte in der Region, auf nationaler und internationaler Ebene einsetzen, zu finden unter: www.lc37.de.

Spendenübergabe Ladies' Circle 37

v.l.: Fachfrau von Brennessel Uschi Mähne, Anika Struve (Präsidentin LC37), Kremena Ehrmann LC37, Fachfrau von Brennessel Cora Bures, Heike Falk-Kohler (Vorstandsmitglied Brennessel e.V.), Ines Bernhard LC37

Mitgliederversammlungen des Vereins Sozialsponsoring Ravensburg e.V. und seines Fördervereins

Am 12.09.2019 fanden im Kleinen Sitzungssaal im Ravensburger Rathaus die satzungs- und fristgemäß einberufenen Mitgliederversammlungen des Vereins Sozialsponsoring Ravensburg e.V. und seines Fördervereins statt.

„Wenn es Euch nicht schon geben würde, müsste man Euch erfinden“, stellte der Erste Bürgermeister der Stadt Ravensburg Herr Simon Blümcke begeistert fest und ermunterte alle Anwesenden und Sponsoren, weiterhin der wichtigen Aufgabe des Sozialsponsorings - Förderung der gemeinnützigen Mitgliedsvereine - treu zu bleiben. Herr Simon Blümcke erwähnte, dass dieser Zusammenschluss von sechs Vereinen (Ambulante Hospizgruppe Ravensburg e.V. - Brennessel e.V. - Frauen und Kinder in Not e.V. - Hospizbewegung Weingarten, Baienfurt, Baind, Berg - Lebenshilfe Ravensburg e.V. und Profamilia Ravensburg) im sozialen Engagement einer Stadt einzigartig ist.

Das Team von Sozialsponsoring Ravensburg e.V. hat sich letztes Jahr neu gebildet und ist dabei, die gute Arbeit der VorgängerInnen fortzuführen. Im kommenden Jahr steht der Kontakt zu den Sponsoren im Mittelpunkt, auch möchte das Team die Teilnahme bei "Ravensburg spielt" auf neue Füße stellen.

Mitgliederversammlungen des Vereins Sozialsponsoring Ravensburg e.V. und seines Fördervereins

Projekt-Team von Sozialsponsoring auf dem Foto von links:
Peter Mayfarth, Ambulante Hospizgruppe Ravensburg e.V
Karen Christensen, Hospizbewegung Weingarten-Baienfurt-Baindt-Berg
Naomi Redmann, profamilia Ravensburg
Dorothea Pomp, Frauen und Kinder in Not e.V.
Heike Falk-Kohler, Brennessel e.V.
Ulrike Siegel, Lebenshilfe Ravensburg e.V.

Vernetzungstreffen „Wir vor Ort gegen sexualisierte Gewalt“

Anfang September trafen sich die bisherigen Teilnehmer des Bundesmodellprojekts „Wir vor Ort gegen sexualisierte Gewalt“ welches im Mai 2019 durch die Bundesfamilienministerin Frau Dr. Giffey zusammen mit dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM), Johannes-Wilhelm Rörig gestartet hat.

Mehrmals im Jahr treffen sich die Koordinierungsstelle des Trägervereins und die kooperierenden Fachberatungsstellen zum „WvO-Vernetzungstreffen“. Dieses Mal durfte die schwäbische spezialisierte Fachberatungsstelle Brennessel aus Ravensburg dazu einladen.

Inhaltlich standen auf der aktuellen Tagesordnung natürlich die jeweilige Projektentwicklung der beteiligten Stellen sowie weitreichende und wichtige Punkte in der Hilfe gegen sexualisierte Gewalt wie z.B. Online-Beratung, Hilfe für Jungen und Männer, Täterarbeit und vor allem die sichere nachhaltige Finanzierung aller spezialisierten Fachberatungsstellen.

Neben den fachlichen Themen, die das Vernetzungstreffen füllten ließen es sich die Ravensburger FachberaterInnen und der Vorstand des Vereins Brennessel e.V. nicht nehmen den aus ganz Deutschland angereisten Kolleginnen und Kollegen „Ihr“ Ravensburg und das schwäbische Ländle näher zu bringen. So konnte z.B. das Vernetzungstreffen in den historischen Räumen des Klösterle in Ravensburg veranstaltet werden, wurde gemeinsam in der „Humpis“ eingekehrt und den Vernetzungspartnern ein keines „Mitbringsl“ mit schwäbischen Produkten mit auf den Weg gegeben.

An der Stelle möchten wir nochmals unserem Kooperationspartner „weltpartner“ bedanken, der uns hierfür ein kleines Give Away aus eigener Produktion, bedruckt mit dem Brennessel-Logo als Spende zur Verfügung stellte. (https://www.weltpartner.de/de/preda)

2020 werden nun weitere fünf spezialisierte Fachberatungsstellen in das Bundesmodellprojekt gewählt. So dass dann insgesamt acht Kooperationsstellen innerhalb des Bundesmodellprojekts bis Ende 2021 weitere Modelle, Strategien und Konzepte zur Hilfe gegen sexualisierte Gewalt entwickeln, auf den Weg bringen und etablieren werden!

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Träger ist die DGfPI e.V.

VernetzungstreffenVernetzungstreffen VernetzungstreffenVernetzungstreffen

Großzügige Spende von Drachenkinder

Unser größter Dank geht an die Drachenkinder und Radio 7, die unser Prävention-Projekt „Nein heißt Nein“ mit der unglaublichen Summe von €10.000 unterstützen.
Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Ursula Schuhmacher, Leiterin der Drachenkinder, für ihr Engagement, ihr großes Herz, und ihren Besuch in unserer Fachberatungsstelle in der Marktstraße, Ravensburg.
Es war ein sehr schönes und interessantes Gespräch, in dem wir auch viel über die Arbeit der Drachenkinder erfahren haben und wir über den Alltag von Brennessel informieren konnten.
Vielen Dank für die große Wertschätzung und Unterstützung für die Arbeit von Brennessel!

Spende von Familie Reithmeier

Von Herzen bedanken wir uns bei Familie Reithmeier und Ihren Geburtstagsgästen. Sie haben sich statt Geschenken, Geld für Spenden gewünscht. Und ein Teil davon bekam Brennessel.
Vielen herzlichen Dank für das soziale Engagement und die Unterstützung für die Fachberatungsstelle Brennessel!

LiRa übergibt Spende

Vielen herzlichen Dank an die live.in.Ravensburg Veranstaltungsgesellschaft LiRa-, die uns den Erlös aus ihrem Rock'n Roll Flohmarkt in Höhe von 1.752 Euro gespendet hat. Größten Dank an Herrn Schaugg und sein Team!

Spende der Auszubildenden der ifm electronic GmbH

Von Herzen bedanken wir uns bei den Auszubildenden der ifm electronic GmbH in Tettnang für ihre großzügige Spende an Brennessel. Ein Flohmarkt wurde in diesem Frühjahr als selbstständiges Projekt von den Azubis organisiert und der Erlös wurde an verschiedene Vereine gespendet. VIELEN DANK für dieses großartige Engagement!

Jahresbericht 2018

Der Jahresberich 2018 kann nun als pdf-Dokument heruntergeladen werden.

Pressemeldung des BMFSFJ zum Start des Modellprojekts

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat zum Start des Projektes „Wir vor Ort gegen sexuelle Gewalt“ eine Pressemitteilung herausgegeben. Diese Mitteilung können Sie hier als pdf-Dokument herunterladen.

Wir vor Ort gegen sexuelle Gewalt

Bundesweites Modellprojekt zur Stärkung spezialisierter Fachberatung gegen sexuelle Gewalt in Kindheit und Jugend in ländlichen Regionen.

Im Dezember 2018 hat das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend auf Vorschlag des Fachbeirates des Projektes aus einer Vielzahl von Bewerbungen neben zwei weiteren Fachberatungsstellen die Beratungsstelle Brennessel ausgewählt. Das Projekt wird vom BMFSFJ finanziert und von der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung-, vernachlässigung und sexualisierter Gewalt (DGfPI) als Träger begleitet. Ziel des Projektes ist es, Konzepte und Strukturen für eine nachhaltige und effektive Versorgung von Fachberatung im ländlichen Raum zu entwickeln.

Was bedeutet dies konkret für Brennessel?

Bei Brennessel arbeiten seit Februar 2019 fünf Personen in Teilzeit:
Neben Uschi Mähne und Cora Bures gehören nun Rebecca Gutzeit, Angelika Waldherr und Andreas Fuchs zum Brennessel Team. Cora Bures, Angelika Waldherr und Andreas Fuchs sind für das Projekt „Wir vor Ort gegen sexuelle Gewalt“ zuständig.

Es gibt folgende Ideen: z.B. Konzepte und Strukturen für eine nachhaltige Kooperation entwickeln, Präventionsangebote besser koordinieren, spezielle Angebote für männliche Betroffene ermöglichen, Kinder und Jugendliche besser erreichen etc..

Die Finanzierung der Beratungsstelle Brennessel hat sich durch die Projektförderung nicht verändert! Brennessel e.V. ist nach wie vor auf Spenden, Mitgliederbeiträge und Bußgelder angewiesen!

Weitere Informationen zum Modellprojekt finden Sie auf der Webseite der DGfPI https://www.dgfpi.de/kinderschutz/wir-vor-ort-gegen-sexuelle-gewalt.html

Spende von Soroptimist International Club Ravensburg/Weingarten

Herzlichen Dank an die Soroptimistinnen Ravensburg für ihre Unterstützung unseres Projektes "Nein heißt Nein" in Form einer großzügigen Spende!

 

Weitere Nachrichten und Informationen finden sie in unserem Archiv.